COP 26 Glasgow UN Klimakonferenz 2021 Vorschau und Vorkritik

Eigentlich hätte COP 1 Stockholm 1914 und COP 26 Berlin 1939 sein sollen, aber irgendwie hatte man damals andere Prioritäten, genauso wie heute mit Glasgow 2021.

COP 26 Glasgow UN Klimakonferenz 2021 Vorschau und Vorkritik
Eigentlich hätte COP 1 Stockholm 1914 und COP 26 Berlin 1939 sein sollen, aber irgendwie hatte man damals andere Prioritäten, genauso wie heute mit Glasgow 2021.

  Download Vorschau COP 26 Glasgow PDF


00:19 Svante Arrhenius
00:36 Normale Reaktion einer Zivilisation: COP 1 Stockholm 1914
00:57 Normale Reaktion einer Zivilisation: COP 26 Berlin 1939
01:33 Rio 1992 wollte ich das „GEMINI bewohnbare Sonnenkraftwerk“ vorstellen.
02:02 Weltkonferenz der aufstrebenden Industrien in Changchun China
02:43 COP 16 Cancun 2010: keine Chance für das PEGE Manifest
03:05 Das PEGE Manifest
03:43 Ein Steuersystem basierend auf Ressourcenverbrauch
04:24 Steuern auf menschliche Arbeit durch Ressourcensteuern ersetzen
05:08 COP 19 Warschau 2013 geplante Gegenveranstaltung „Calculation ERROR“
05:46 COP 21 Paris 2015 - die totale Verhöhnung
06:32 Nonsens: Netto-Null CO2 Emission ist ausreichend
07:06 IPCC Bericht 2021 kommentiert von PEGE
07:35 Nonsens: Klimaschutz ist sehr teuer
08:05 Die Preislüge: es mangelt nicht an Geld, sondern an Möglichkeit
08:35 Wenn das ein Jeder täte! Aber zuerst kommt wollen und können.
09:19 Echter Klimaschutz beginnt mit etwas, was die Mehrheit der Gesellschaft will
09:38 Erwarten Sie sowas ernsthaft von COP 26 in Glasgow?
10:08 Der Traum vom Haus im Grünen neu gestaltet als maximal möglicher Klimaschutz
10:27 Demnächst: Disruption bei Häusern
11:20 Ende

Musik: Andy Mangele

  Vorträge im Buch Calculation ERROR


In dem Video wird der Vortrag am WEIS 2010 in Changchun und das PEGE Manifest erwähnt. Beide sind im Buch Calculation ERROR zu lesen. Hier zum Download PDF

-250% CO2 Emission bis 350 ppm wieder erreicht sind -250% CO2 Emission bis 350 ppm wieder erreicht sind
Weniger CO2 Emission ist viel zu wenig, auch Nullemission ist unzureichend. Nur eine Planetensanierung mit großtechnischem CO2 Filtern und Spalten aus der Atmosphäre hilft.


Klimaänderung: Bitte keine Panik Klimaänderung: Bitte keine Panik
Mit „Unumkehrbar“ und „Letzte Chance, dann ist es zu spät“ wird der Eindruck einer hoffnungslosen Lage geschaffen, welche zu unsinnigen Panikreaktionen oder Apathie führt.


CO2 aus der Atmosphäre filtern und spalten CO2 aus der Atmosphäre filtern und spalten
Pflanzen sind durch enormen Platz- und Wasserbedarf für die erforderliche Senkung des CO2 Gehalts in der Atmosphäre ungeeignet. Da ist kein Platz für 37 Millionen km² wachsender Wald.


390 PWh/Jahr Strom für CO2 aus der Atmosphäre 390 PWh/Jahr Strom für CO2 aus der Atmosphäre
Mit Power to Carbon den CO2 Gehalt mindern, mit Power to Liquid Energieträger erzeugen und mit CO2 Indoor Pflanzenzucht betreiben, um die Großflächenlandwirtschaft zu ersetzen.


Kohlefaser wird Standard Baumaterial Kohlefaser wird Standard Baumaterial
Wenn wir die 33,1 Gt CO2 Emission von 2019 aus der Atmosphäre filtern und in C und O spalten, ergibt dies 9 Milliarden Tonnen Kohlenstoff. Was tun damit?


IPCC Bericht 2021: „Netto-Null-Emission“ Märchen und seine verheerenden Folgen IPCC Bericht 2021: „Netto-Null-Emission“ Märchen und seine verheerenden Folgen
Sich ständig selbst widersprechend, hält der IPCC 2021 Bericht an dem völlig unzureichenden Ziel „Netto-Null-Emission“ fest. Dies ist nur durch Denkverbote erklärbar.




  2021 Berichte zu Klimaänderung und nötigen Maßnahmen


Völlig unzureichende Zielsetzungen führen zu völlig unzureichenden Maßnahmen und geradewegs in die Klimakatastrophe. Noch immer wird mit „Netto-Null-Emission“ verharmlost.

IPCC Bericht 2021: „Netto-Null-Emission“ Märchen und seine verheerenden Folgen IPCC Bericht 2021: „Netto-Null-Emission“ Märchen und seine verheerenden Folgen
Sich ständig selbst widersprechend, hält der IPCC 2021 Bericht an dem völlig unzureichenden Ziel „Netto-Null-Emission“ fest. Dies ist nur durch Denkverbote erklärbar.